Entfesselt Blitzen mit Cactus V6 und der Olympus OM-D E-M1

June 14, 2016  •  Kommentar schreiben

Entfesselt Blitzen ist mit der E-M1 nicht ganz so einfach zu realisieren, wie mit Systemen von Nikon oder Canon. Sicherlich gibt es die Olympus-Blitzlösung, doch die wird durch Lichtblitze gesteuert und versagt ab und an, spätestens, wenn der Zielblitz nicht mehr in Sichtweite ist, weil z.B. eine Mauer im Wege steht.

Eine neue Lösung musste also her.

Schon recht lange kreisten meine Gedanken um eine Lösung mit dem Blitzauslöser Cactus V6, der mit Blitzen verschiedener Hersteller zurechtkommen soll.

Ein weiteres Erfordernis war, dass mit einem aufgesteckten Blitz noch immer TTL möglich ist. Also machte ich eine Checkliste, welche Bedingungen alle erfüllt werden müssen:

  • TTL mit dem aufgesetzten Blitz muss möglich sein
  • externe Blitze müssen sich von der Camera aus in ihrer Leistungsabgabe regeln lassen können
  • eine einzelne Regelung für jeden Blitz wäre wünschenswert
  • die Benutzung von Blitzen verschiedener Hersteller wäre praktisch

11

Und so sollte es auch geschehen.

Zunächst einmal nahm ich also mehrere Blitze

  • Olympus FL-600R
  • Nikon SB-910
  • Yongnuo YN 568 EX II

22

Dann kamen die Cactus V6 Blitzsteuerungen ins Spiel:

33

44

55

66

Auf die Cactus V6 wurden nun der Yongnuo YN 568 EX II und der Nikon SB-910 aufgesetzt.

77

88

Diese Blitze lassen sich problemlos im Menü des Cactus V6 auswählen und somit verbinden. Die Einstellung am Cactus muss RX lauten.

Es gibt 4 Funkkanäle, ich habe für den Nikon Kanal A, für den Yungnuo Kanal B gewählt.

Als nächstes kam der Aufbau rund um die E-M1 dran:

1010

Hier nutze ich den Olympus-Blitz FL-600R, da an ihn das TTL-Signal der Kamera übertragen wird. Dieses gelingt allerdings nur mit einem Trick, den ich auch erst bei Recherchen im Olympus-Forum erfahren habe. An dieser Stelle noch mals vielen Dank.

Nämlich, dass die TTL-Signalübertragung zwischen Cactus V6 und der E-M1 nicht so ganz klappt, dieses Problem aber mit einem zwischengesteckten Blitzschuh behoben werden kann:

1414

1111

1212

1313

Die Einstellung am Cactus muss TX lauten.

Nun klappte auch die TTL-Übertragung.

1717

Das Ganze sieht jetzt zwar schon recht Turmartig und gewaltig aus, wiegt zusammen aber incl. dem 12-40mm / 2.8 und Batterien mal gerade 1530 g.

1515

Es ist natürlich sehr kopflastig, doch werden so alle oben genannten Erfordernisse erfüllt.

Wer also TTL mit aufgestecktem Blitz fotografieren und nebenbei noch weitere Blitze getrennt ansteuern möchte, kann hier eine Lösung finden.

 

Übrigens: Das TTL-Signal wird nur dann durch den Cactus V6 durchgeschleift, wenn der Modus auch am Cactus eingestellt ist (rechte Taste, neben der OK-Taste, 2 Sekunden gedrückt halten).

Problem mit dem Olympus-Blitz FL-600R.

Im WWW wird mehrfach erwähnt, dass auch Olympus Blitze unterstützt werden. Das stimmt nur bedingt.

TTL wird wie oben genannt durchgeschleift. Ansonsten werden zwar einige Olympus-Blitze unterstützt, nicht jedoch der FL-600R.

Auch lassen sich wohl einige Blitzprofile anlegen, beim FL-600R funktionierte das jedoch nicht.

Hier ist der Link zur Cactus V6-Seite, wo auch die unterstützten Blitze aufgeführt werden: Link

Hier ein Link zu sehr sehenswerten Youtube-Filmen, die mir die Entscheidung für den Cactus erleichtert haben:

Cactus V6 - 01 - Unboxing & Technical Specs

Cactus V6 - 02 - How to setup your Cactus V6

Cactus V6 - 03 - How to use Flash Profile Learning

Cactus V6 - 04 - Using the TTL Pass Through function

Cactus V6 - 05 - Compatibility

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...
Unterstütze unsen Blog

Unterstütze uns mit Deiner Bestellung bei Amazon

Solltest Du auf die Idee kommen, unseren Blog mit einem kleinen Beitrag, den wir für ein veganes Eis oder ein paar Luna-Leckerchen benutzen können, unterstützen zu wollen, hast du hier die Möglichkeit, ebenjenes zu tun, während Du bei Amazon einkaufst, ohne dass Du auch nur einen Cent mehr bezahlen musst. Und das geht so:

Die einfachste Möglichkeit ist, auf den hier angegebenen Link zu klicken und damit die Amazon Startseite aufzurufen. Egal, was Du daraufhin bei Amazon einkaufst, bekommen wir 1-10% des Umsatzes als Provision vergütet. Siehe hierzu bitte auch unsere Gedanken, die wir in einem extra Posteintrag dargelegt haben.

Wenn Du möchtest, kannst du dann zum Beispiel die Reiterfläche anklicken und in die Lesezeichenzeile hineinziehen. Und schon bist du jedesmal, wenn du Amazon über dieses Lesezeichen aufrufst, dabei, uns etwas Gutes zu tun.

Natürlich kannst Du auch alternativ bei jedem Einkauf bei Amazon erst unsere Seite aufrufen und dann über die entsprechende Schaltfläche zu Amazon gelangen.

HIER GELANGST DU DIREKT ZUR AMAZON-SEITE

Vielen Dank :-)

Abonnieren
RSS
Archiv