Lumos Maxima II

October 31, 2017  •  4 Kommentare

Nachdem wir vor vielen Monden im Blogbeitrag Lumos Maxima berichtet hatten, wie wir durch den Fenstereinbau Licht ins Dunkel bringen konnten, konnten wir heute die Deckenbeleuchtung fertigstellen.

Doch zuvor mussten wir die passenden Locheinschnitte in unser Deckenbrett hineinbekommen und die Kanten rundgefräst werden:

Dann ging es ans Streichen und die Malermeisterin Kleckerpunkt (Lyggie) konnte wieder ihres Amtes walten.

Anschließend wurde es an die Decke geschraubt und die Originallampen wieder eingesetzt.

Nun musste Meli das Kabelgewirr noch sinnhaft ordnen.

Und schließlich können nun sowohl die Originalleuchten, als auch ein seitlich angebrachtes LED-Band vor sich hinleuchten, was das Zeug hält.

Gestern war Meli beinahe am Verzweifeln, da die obere Aufnahme des Reserveradträgers irgendwie nicht passen wollte. Und da sie es zu gut meinte, hatte sie auch zu viel von der Alurahmenleiste abgeschliffen, was irgendwie kontraproduktiv war.


 

Zum Glück und wie es im Leben oftmals so ist, kam just in diesem Moment Heiko, ein lieber Nachbar, vorbei und half Meli aus diesem Dilemma heraus. An dieser Stelle ein ganz grosses DANKESCHÖN!!

Und außerdem haben wir unserem Fienchen probehalber noch ein weiteres Dach aufgesetzt, doch seht selbst:

Das schien zunächst ganz gut zu gehen und sah auch stylisch aus, denn welches Expeditionsmobil hat schon Dachziegel oben drauf. Doch die Waage meinte, wir sollten das Dach wieder abbauen, was wir dann auch ziemlich ungern taten.

Zum Thema Reserveradträger werden wir noch einen eigenen Blogpost verfassen. Soviel sei vorab verraten: Das ganze basiert auf einem genialen Entwurf vom Willi aus dem LKW-Allradforum.

Auch beim Wasserkonzept haben wir leicht modifiziert und es deutlich unkomplizierter gestaltet:

Wir werden die interne Umpumperei nunmehr mittels einer kleinen Tauchpumpe darstellen.

Heute abend nun heizten wir ob der gar grauseligen Kälte*** ordentlich ein, erfreuten uns an der neuen Beleuchtung und wollten am liebsten gleich losfahren..... wenn da nicht noch einige Arbeiten auf uns warten würden. Obwohl wir gestehen müssen, dass die Liste schon deutlich kürzer geworden ist.

*** zur Erklärung: Wir sind zwei Menschen, die von Anfang September bis Mitte Mai einfach nur frieren, frieren, frieren und nichts als frieren.

 

Küchenbereich

  • Küchenschrank: Rolladen davor installieren
  • Klappbare Verlängerung der Arbeitsplatte konstruieren und einbauen (eventuell auch erst nächstes Jahr)
  • Abdeckholz für die Spüle herstellen

Sanitärbereich

  • Duschbecken einbauen und anschließen

Schlaf/Sitzbereich

  • Matratzen zuschneiden lassen, Bezüge nähen
  • Klapptisch entsprechend der dann vorhandenen Sitzhöhe anfertigen und montieren
  • Klappbare Zwischenwand zwischen Führerhaus und Aufbau konstruieren und einbauen
  • Höherlegung des Fußbodenbereiches zwischen den Betten und Einbau von Klappen für Schuhe etc.
  • Im restlichen Fußraum Parkett verlegen und streichen

Sonstiger Innenbereich

  • Eckleisten besorgen, zuschneiden, streichen und montieren

Außenbereich

  • Reserveradträger montieren
  • Ölwechsel durchführen und vordere Kreuzgelenke abschmieren
  • Abschleppstange besorgen und mit in das o.g. HT-Rohr legen, dann alles montieren
  • Werkzeug und nützliche Dinge zusammensuchen und versuchen, alles im Fienchen unterzubringen
  • Holzkasten für die Kabelage beim Navi / der Rückfahrkamera / der USB-Dosen etc konstruieren und einbauen

Sonstiges:

  • Haare endlich wieder rot färben :-)
  • Lebensmittel einkaufen und im Fienchen auffüllen
  • Hundefutter einpacken

Stay tuned......


Kommentare

Weltenbummlerinnen
Vielen Dank für das Lob. Es muss ja auch gemütlich sein, wenn man längere Zeit auf so wenig Raum leben möchte.
Bernd(nicht registriert)
Sieht ja ganz toll aus macht sicher viel Arbeit bringt aber umso mehr Spaß.
LG Bernd
Weltenbummlerinnen
Ja, aber zum Glück ist bald ein Ende absehbar.
Tina Hanzek(nicht registriert)
Wow super schön, Respekt, habt ja noch viel zu tun
Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...
Unterstütze unsen Blog

Unterstütze uns mit Deiner Bestellung bei Amazon

Solltest Du auf die Idee kommen, unseren Blog mit einem kleinen Beitrag, den wir für ein veganes Eis oder ein paar Luna-Leckerchen benutzen können, unterstützen zu wollen, hast du hier die Möglichkeit, ebenjenes zu tun, während Du bei Amazon einkaufst, ohne dass Du auch nur einen Cent mehr bezahlen musst. Und das geht so:

Die einfachste Möglichkeit ist, auf den hier angegebenen Link zu klicken und damit die Amazon Startseite aufzurufen. Egal, was Du daraufhin bei Amazon einkaufst, bekommen wir 1-10% des Umsatzes als Provision vergütet. Siehe hierzu bitte auch unsere Gedanken, die wir in einem extra Posteintrag dargelegt haben.

Wenn Du möchtest, kannst du dann zum Beispiel die Reiterfläche anklicken und in die Lesezeichenzeile hineinziehen. Und schon bist du jedesmal, wenn du Amazon über dieses Lesezeichen aufrufst, dabei, uns etwas Gutes zu tun.

Natürlich kannst Du auch alternativ bei jedem Einkauf bei Amazon erst unsere Seite aufrufen und dann über die entsprechende Schaltfläche zu Amazon gelangen.

HIER GELANGST DU DIREKT ZUR AMAZON-SEITE

Vielen Dank :-)

Abonnieren
RSS
Archiv