Chillen, kleben, Leitung legen

August 13, 2017  •  1 Kommentar

Luna ist ja sooooo geduldig. Nachdem wir ihr versprochen hatten, dass sie auf unseren Reisen ganz viel erleben wird, wartet sie geduldig unterm Fienchen, während wir unser Tagewerk verbringen.

Natürlich kommt auch der Auslauf nicht zu kurz, welcher die Voraussetzung für ihr geduldiges Verhalten sein dürfte. Tja, wenn man halt vom vielen Laufen und Schnüffeln kaputt ist, lässt es sich prima den restlichen Tag chillen.

Wir sind momentan an mehreren Baustellen unterwegs. Zum einen wird zur Zeit die Dämmung angebracht, parallel dazu werden die Stromkabel zu den entsprechenden Abzweigdosen verlegt, dann wurde parallel dazu die Unterlattung für unsere Vertäfelung angebracht. Und als wenn das nicht reichen würde, haben wir im linken seitlichen Staukasten, worin wir Stühle und Tisch unterbringen zu der CEE-Steckdose zum Zuführen von Landstrom auch noch eine normale Feuchtraumsteckdose angebracht, um auch 230V nach außen zu führen.

Jetzt könnte der geneigte Leser ja auf die Idee kommen, dass wir den Landstrom von außen ins Fienchen einspeisen, er dort von 230V auf 12V transformiert wird, die Batterie lädt, welche dann den Strom wieder an den Wechselrichter abgibt um von 12v auf 230V zu transformieren und damit die Außensteckdose zu speisen, um auch draußen auf 230V zugreifen zu können.

Aber mal ehrlich, das ergibt doch überhaupt keinen Sinn. Ist zwar machbar, aber sowas von sinnfrei, dass wir das eigentlich noch nicht einmal angedacht hatten :)

Doch zurück zur Parallelität. Zusätzlich zu den oben benannten Arbeiten haben wir jetzt nach der ernormen Produktion von Gedankenschmalz eine durchaus akzeptable und vor allem kostengünstige Lösung gefunden, um die vielen Kabel von hinten zum Fahrerhaus zu führen.

Da sind die Rückfahrkamera, die Rückstrahler zum Ausleuchten des rückwärtigen Geländes beim Rückwärtsfahren, als auch die Versorgungskabel für die Batterielademöglichkeit mit Lichtmaschinenstrom genannt. Und natürlich wollen wir auch im Fahrerhaus 12V haben und damit nicht die Fahrzeugbatterie belasten. Schließlich braucht man ja diverse USB-Stecker, Navi, Musik und ähnliches.

Also haben wir diese Verbindung wie folgt gebaut:

Am Fahrerhaus befindet sich ein Flansch mit einer äußeren Kontermutter und ein daran angebrachter Winkel.

Auf diesem Winkel wird der flexible Schlauch aus dem Baumarkt mittels einer haltbaren Schlauchschelle befestigt (kommt noch dran, wenn alle Kabel liegen).

Am Aufbau haben wir eine Wanddurchführung mittels PE-Rohrverschraubung gemacht. Auf der Außenseite befindet sich ein PE-Rohrstutzen, auf dem wiederum der Schlauch kommt.

Auch hier wird es dann eine Schlauchschelle geben.

Von Innen sieht das Ganze dann so aus, die PE-Rohr-Verschraubungskappe wurde mittels Dremel, der sich nebenbei als das ziemlich nützlichste Werkzeug herausgestellt hat, abgetrennt, damit es nicht so weit aus der Wand heraussteht.

Jetzt sollten alle Kabel hier durchpassen. Gekostet hat diese Durchführung etwa 30 €.

 

Mal sehen, was wir dann als nächstes zu berichten haben. Stay tuned.


Kommentare

Willi(nicht registriert)
Sauber, sauber!
Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...
Unterstütze unsen Blog

Unterstütze uns mit Deiner Bestellung bei Amazon

Solltest Du auf die Idee kommen, unseren Blog mit einem kleinen Beitrag, den wir für ein veganes Eis oder ein paar Luna-Leckerchen benutzen können, unterstützen zu wollen, hast du hier die Möglichkeit, ebenjenes zu tun, während Du bei Amazon einkaufst, ohne dass Du auch nur einen Cent mehr bezahlen musst. Und das geht so:

Die einfachste Möglichkeit ist, auf den hier angegebenen Link zu klicken und damit die Amazon Startseite aufzurufen. Egal, was Du daraufhin bei Amazon einkaufst, bekommen wir 1-10% des Umsatzes als Provision vergütet. Siehe hierzu bitte auch unsere Gedanken, die wir in einem extra Posteintrag dargelegt haben.

Wenn Du möchtest, kannst du dann zum Beispiel die Reiterfläche anklicken und in die Lesezeichenzeile hineinziehen. Und schon bist du jedesmal, wenn du Amazon über dieses Lesezeichen aufrufst, dabei, uns etwas Gutes zu tun.

Natürlich kannst Du auch alternativ bei jedem Einkauf bei Amazon erst unsere Seite aufrufen und dann über die entsprechende Schaltfläche zu Amazon gelangen.

HIER GELANGST DU DIREKT ZUR AMAZON-SEITE

Vielen Dank :-)

Abonnieren
RSS
Archiv